Medizinisches Aufbautraining

Medizinisches Aufbautraining

Diese Therapieform ist eine Weiterführung der medizinischen Trainingstherapie nach Rolf Gustavsen. Angewandt wird diese Therapieform vorwiegend in der ambulanten Rehabilitation der Orthopädie, Chirurgie oder Traumatologie .Nach schwereren Verletzungen, Operationen oder chronischen Schmerzzuständen weist der Körper durch die Ruhigstellung der entsprechenden Gelenke deutliche Defizite auf. Diese sollen funktions- und sportartspezifisch rehabilitiert werden.
Zur vollständigen Wiederherstellung der verletzten Struktur wird dafür zusätzlich zur Physiotherapie und physikalischen Therapie das medizinische Aufbautraining eingesetzt.
In interdisziplinärer Zusammenarbeit von Ärzten, Sportlehrern und Physiotherapeuten wird ein individueller Trainingsplan erstellt und in den Rehabilitationsablauf integriert. Je nach Ausstattung des Therapiezentrums wird das Training an Kraftmaschinen, Isokinetik Geräten und Kleingeräten wie Kreisel, Wackelbrett usw. durchgeführt.
Die Therapie beginnt meistens nach der Akutphase, in der die physiotherapeutische und physikalische Therapie im Vordergrund steht. In Absprache mit dem Therapeuten werden die erarbeiteten Fähigkeiten wie Kraft, Koordination und Stabilisation aufgegriffen und befundorientiert zur Verbesserung und Automatisierung an Rehabilitationsgeräten weiter vertieft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.