E-Technik

E-Technik

Die Behandlungsmethode E-Technik ist neurophysiologische physiotherapeutische Therapie auf entwicklungskinesiologischer Basis und definiert in ihrer wesentlichen Aussage das Prinzip qualifizierter Fortbewegung.
Die Technik wurde von Peter HANKE als eine ganzheitliche Behandlungsmethode zur krankengymnastischen Behandlung für Kinder und Erwachsene entwickelt. Die Methode ist ein eigenständiges, an Haltung und Bewegung orientiertes Therapieprogramm und bei allen Erkrankungen des Nerven- und Bewegungssystems individuell anwendbar.
E-TECHNIK ist ein Behandlungsverfahren, dass bei bewusster Ausnutzung der vorhandenen Bahnungs – und Hemmungsmechanismen des Nervensystems unter Berücksichtigung der motorischen und sensorischen Entwicklung in der Lage ist, gestörte Bewegungsmuster zu verändern und zu ökonomisieren. Als Behandlungskonzept orientiert sich E.-TECHNIK an der sensomotorischen und psychischen Entwicklung des Menschen im 1. Lebensjahr.

Dieses therapeutische Vorgehen ist im Fachbereich der NEUROLOGIE angezeigt, bei cerebral und spinal bedingten Bewegungsstörungen, bei peripheren Lähmungen sowie atrophischen und dystrophischen Muskelveränderungen im Kindes- und Erwachsenenalter.
E-Technik findet im Fachbereich der ORTHOPÄDIE bei Patienten mit Wirbelsäulen- Schulter- Arm- Hüfte- Knie- Fußproblematiken ihre Anwendung. E-TECHNIK findet im Fachbereich der INNEREN MEDIZIN bei Patienten mit Herzkreislauf- Gefäßerkrankungen, Rheuma und Atemwegserkrankungen ihre Anwendung. Neben den primären Zielen verbesserter motorischer Programmierung werden u.a. Wahrnehmung, Kognition, sowie emotionale und soziale Stabilität unterstützt.
Das Behandlungsverfahren geht von unterschiedlichen, an der Realmotorik orientierten Ausgangspositionen aus und ermöglicht durch den Einsatz verschiedener proprioceptiver Fazilitationen eine Beeinflussung der pathologisch veränderten Haltungs- und Bewegungsmuster. Hierbei macht sich E-TECHNIK über bestimmte Lagereaktionen, Schlüsselpunkte und/oder Aktionsverstärker (Auslösungszonen) das Antigravitationspotential zur Wiedererlangung realmotorischer Funktionsmuster zu Nutze.
Dementsprechend ist E-Technik eine integrative, komplexe an den Aufrichtungsmechanismen des Menschen orientierte neurophysiologische ganzheitliche Therapiemethode in der Kinder- und Erwachsenenbehandlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.